Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles



Die nächste Gemeinderatssitzung findet am Dienstag den 12.12.2017 statt




Seiteninhalt

Johann Krichenbauer hält Antrittsrede

Nach der Vereidigung durch 3. Bürgermeisterin Claudia Hausner hat Bürgermeister Johann Krichenbauer das Wort ergriffen und eine kurze Stellungnahme anlässlich seines Amtsantrittes als Bürgermeister der Gemeinde Burgkirchen an die Damen und Herren des Gemeinderates abgegeben (es gilt das gesprochene Wort):

Sehr geehrte Gemeinderätinnen und Gemeinderäte, sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen,

mit der heutigen Vereidigung als Erster Bürgermeister ist nun der letzte formelle Akt im Rahmen der Amtseinführung vollzogen worden. Ich möchte an dieser Stelle nochmals die Gelegenheit nutzen, mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen und für die Unterstützung aufs herzlichste zu bedanken. Besonders danken möchte ich meiner Frau und meiner Familie für die Unterstützung, den Rückhalt und den Zuspruch auf dem anstrengenden Weg.

Die Zeit des Wahlkampfes ist nun vorbei und sollte auch der Vergangenheit angehören. Ich möchte mich nochmals bei allen Mitbewerbern ums Bürgermeisteramt für den fairen,  ja schon fast kameradschaftlichen Umgang miteinander bedanken.

Wir alle hier, Sie bei den Kommunalwahlen und ich bei der jetzigen Bürgermeisterwahl, sind angetreten uns für das Wohl der Gemeinde Burgkirchen und ihre Bürgerinnen und Bürger einzusetzen. Gemeinsam haben wir den Auftrag, die Geschicke der Gemeinde zu lenken. Es geht also um die Sache.

Als Teil dieses Gemeinderates werde ich mich zusammen mit Ihnen nach besten Wissen und Gewissen für das Wohl der Gemeinde Burgkirchen einsetzen. Ich wünsche mir dazu eine vertrauensvolle und sachliche Zusammenarbeit über alle Parteigrenzen hinweg. Gerade um diese für uns alle sehr anspruchsvolle Aufgabe erfüllen zu können, werden für mich und sollten allgemein parteipolitische Ideologien keine Rolle spielen, da es wirklich um die Sache geht, es um Burgkirchen geht.

Mir ist bewusst, dass die Erwartungen an mich sehr hoch sind und auf mir eine große Verantwortung lastet. Mit großem Respekt und mit großer Demut habe ich dieses Amt angetreten. Ich bitte Sie um Ihre persönliche und auch sachliche Unterstützung. Ich bitte Sie um einen kameradschaftlichen und offenen Dialog, ich bitte Sie um Aufnahme in dieses Gremium, damit wir die anstehenden Aufgaben gemeinsam bewältigen können.

Vielen herzlichen Dank!

Zum Seitenanfang