Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles



Die nächste Gemeinderatssitzung findet am Dienstag den 12.12.2017 statt




Seiteninhalt

Hohe Auszeichnung für Dieter Wüst

Dieter Wüst erhält für sein vielfältiges Wirken die Bezirksmedaille

 

Aus den Händen von Bezirkstagspräsident Josef Mederer hat Dieter Wüst im Rahmen eines kleinen Festaktes die Bezirksmedaille für seine langjährigen Verdienste um Sport und Gesellschaft erhalten.

 

Der Bezirk Oberbayern verleiht die Bezirksmedaille als Zeichen seiner Anerkennung an Menschen, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich um das öffentliche Wohl verdient gemacht haben. Die aktuelle Verleihung fand am Dienstagabend (18.10.2016) erstmals im renovierten Teil des Gebäudes der Bezirksverwaltung in München statt.

In seiner Begrüßung betonte Bezirkstagspräsident Josef Mederer, dass das ehrenamtliche Engagement eine tragende Säule der Gesellschaft sei. Er verwies darauf, dass der demografische Wandel, aber auch die Globalisierung der Gesellschaft diese vor neue Herausforderungen stelle, die sich ohne die aktive Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger nicht bewältigen lassen. Mederer wandte sich direkt an die Geehrten: „Wir brauchen in unserer Gesellschaft Vorbilder, Vorbilder wie Sie. Sie zeigen mit ihren Lebensentwürfen, dass man sich nicht nur blind durchs Leben treiben lassen muss, sondern, dass es möglich ist, anzupacken und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.“ Das Tun dieser Vorbilder solle öffentlich werden, „damit sich möglichst viele Nachahmer finden“, so Mederer.

Eines dieser Vorbilder ist Dieter Wüst.

Hier die Laudatio für Dieter Wüst durch Bezirkstagspräsident Josef Mederer:

„An dieser Stelle sei an den Ausspruch des Altbundespräsidenten Theodor Heuss erinnert, den er in den ersten Jahren unserer damals noch jungen Demokratie geprägt hat, nämlich:

„Die Demokratie lebt von der Bereitschaft ihrer besten Bürger zur Übernahme von Ehrenämtern“.

Ein in diesem Sinne bester Demokrat ist unser nächster Bezirksmedaillenträger, Dieter Wüst.

Er bringt seine Kraft, sein Können und seine Fähigkeiten auf den unterschiedlichsten Ebenen der Gesellschaft ehrenamtlich ein. Als Richter im Amtsgericht und Amtsgerichtsdirektor zeichnete es Wüst besonders aus, dass er hinter die Fassade des ersten Eindrucks sehen konnte und er es gewohnt ist, sehr gut zwischen richtig und falsch zu unterscheiden. Diese Fähigkeiten bringt er seit vier Jahrzehnten ehrenamtlich in verschiedenen Vereinen ein. So profitiert der Kreisverband Altötting des Bayerischen Roten Kreuzes seit 1984 davon, dass Wüst das Amt des Justiziars innehat. Ferner schlägt sein Herz seit den 70er Jahren für den Sportverein Gendorf-Burgkirchen, der auch dank des Engagements von Dieter Wüst mehr als 3.000 Mitglieder hat. Vielfalt ist hier Trumpf. Dies wird an den Angeboten des Vereins deutlich: der Sportverein besteht aus den Abteilungen Tischtennis, Gesundheitssport, Basketball, Breitensport, Eishockey, Fußball, Handball, Ju-Jutsu, Volleyball, Kanu, Karate, Tennis, Leichtathletik, Seniorensport, Ski, Stockschießen, Aikido, Turnen, Eiskunstlauf und Inlinehockey.

Die Erfahrungen, die Wüst in diesem seinem Heimatverein gewonnen hat, sind ihrerseits Vorlage für sein zeitintensives, umfassendes und kompetentes Wirken als Kreisvorsitzender des Bayerischen Landessportverbandes.

Dieter Wüst geht es nicht nur um rechtlich einwandfreie Formalien, sondern in erster Linie auch um pragmatische und wirkungsvolle Lösungen für die Vereinspraxis. Die Begeisterung für den Sport bringt Wüst auch in sein gut drei Jahrzehnte dauerndes kommunalpolitisches Wirken ein. Dabei hat Dieter Wüst bewirkt, dass sowohl die Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz für die dort bestehenden Sportvereine, aber auch der Landkreis Altötting für alle mehr als 70 Sportvereine eine seit Jahrzehnten verlässliche und wirkungsvolle finanzielle Förderung gewährt. Im Sportkreis Altötting sind nicht zuletzt durch das Engagement Dieter Wüsts die beiden größten Bankinstitute - die Kreissparkasse und die Raiffeisenbanken - großzügige Förderer des Vereinssports geworden. Mit dem Wettbewerb „Fit, der Klassenhit" wurde in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt ein bewährter Akzent in der sportlichen Betätigung der Schülerinnen und Schüler an den Grund- und Hauptschulen gesetzt. Außerdem finden regelmäßig Informationsveranstaltungen mit kompetenten Referenten für die Vereine statt. Schließlich ist der BLSV-Kreis alle zwei Jahre auch in die Sportlerehrung des Landkreises voll eingebunden.

Mit unserer Bezirksmedaille sagen wir Ihnen, Herr Wüst, heute „Vielen herzlichen Dank“ für Ihr vorbildliches Engagement!“

Ende der Laudatio

Der geehrte Dieter Wüst wurde begleitet von seiner Frau Maria. Außerdem wohnte dem Festakt folgender Personenkreis aus dem Landkreis Altötting bei: Landrat Erwin Schneider, Burgkirchens Bürgermeister Johann Kriechenbauer, Bezirksrat Veit Hartsperger,  BRK-Kreisgeschäftsführer Josef Jung, BLSV-Bezirksvorsitzender Otto Marchner, 1. Vorsitzender des SV Gendorf-Burgkirchen Henry Hackbart und Dr. Wenzel Kühn, der Ehrenvorsitzender SV Gendorf-Burgkirchen.

Allgemeines zur Verleihung der Bezirksmedaille / Quelle: www.bezirk-oberbayern.de

Der Bezirk Oberbayern würdigt die große Bedeutung, die das Ehrenamt für die Gesellschaft hat. Deshalb zeichnet er jedes Jahr mit der Bezirksmedaille Bürgerinnen  und Bürger aus ganz Oberbayern aus, die sich in den Aufgabenbereichen des Bezirkes  mit außergewöhnlichem Engagement ehrenamtlich einsetzen.

Die Bezirksmedaille wird seit 1990 in folgenden Bereichen vergeben:

  • Gesundheit und Soziales
  • Kultur
  • Natur-, Landschafts- und Umweltschutz
  • Denkmalpflege
  • Sonstige Bereiche wie Aus- und Fortbildung, Schulwesen, Wirtschaftsförderung
  • Bezirksräte können nach längerer Zugehörigkeit zum Bezirkstag ebenfalls mit der Bezirksmedaille ausgezeichnet werden.




Zum Seitenanfang