Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles



Die nächste Gemeinderatssitzung findet am Dienstag den 12.12.2017 statt




Seiteninhalt

"Schwerer Diebstahl"



















Fotos: Keck H.

„Schwerer Diebstahl“ aufgeklärt !!

Was sich am Donnerstagabend (13. Juni) zunächst als „schwerer Diebstahl“ eines tragenden Bauelements für das neue Wohnhaus der Familie Krichenbauer aus einer örtlichen Zimmerei darstellte, hat am Montagabend (17.06.) - sozusagen als gelebte Pflege bayerischen Brauchtums - auf dem Grundstück des Bauherrn im Baugebiet „Wimpasing I“ einen versöhnlichen und glücklichen Ausgang gefunden.

Was war geschehen?

Am besagten Donnerstag hatte sich eine 14-köpfige Personengruppe - bestehend aus Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung, Mitgliedern des Gemeinderatsgremiums (fraktionsübergreifend) und Nachbarn des Bauherrn unter Leitung des „schwarzen“ Sheriffs Bernhard Voderhuber - auf dem Betriebsgelände der ausführenden Zimmerei in Unterberg in den Besitz zweier Balken des Dachstuhls (Firstbaum), trotz „heftigem Protestes“ des Betriebseigentümers, gebracht. Die Aktion war gut vorbereitet, denn alle notwendigen Utensilien, wie z. B. weißblaue Schmuckbänder, Tannenzweige usw. waren schnell  zur Hand, so dass sofort zur Tat geschritten werden konnte. Es dauerte nicht lange und die beiden „ausgewählten“ Balken waren beschriftet, geschmückt und auf einem Anhänger sicher zum Abtransport verstaut, so dass schon bald auf diese gelungene Gemeinschaftsaktion angestoßen werden konnte.

Um den Fortgang der Baumaßnahmen nicht unnötig zu behindern, ist Bernhard Voderhuber bereits am nächsten Tag mit dem Bauherrn - 1. Bürgermeister Johann Krichenbauer - wegen einer adäquaten Auslöse des Firstbaumes in Verhandlung getreten. Nach zunächst zähem Beginn, hat sich Bauherr Krichenbauer letztendlich doch großzügig gezeigt, nachdem ihm durchaus unmissverständlich dargelegt wurde, dass die beiden Balken unter Umständen auch versehentlich Opfer einer Säge werden könnten oder sogar als Brennstoff (in Form von Hackschnitzeln) im Biomasse-Heizwerk Burgkirchen enden könnten. Es wurde vereinbart, dass er - Bürgermeister Krichenbauer - dem o. g. Personenkreis (Gemeindeverwaltung, Gemeinderat und Nachbarn) im Anschluss an die Gemeinderats-sitzung im Juli 2013 eine Brotzeit einschließlich ausreichender Getränke spendiert. Einzige Bedingung dieser mündlichen Vereinbarung ist, dass sich der Firstbaum am kommenden Montag zwischen 18 und 19 Uhr wieder auf der Baustelle einfindet, damit das Dach am nächsten Tag planmäßig fertiggestellt werden kann.

Die „Diebe“ haben ihren Teil der Abmachung eingehalten. Jetzt freuen sich alle auf eine zünftige Brotzeit!

Fazit: Nicht jeder „Diebstahl“ ist gleich eine Straftat. Außerdem spiegelt diese Gemeinschafts-aktion durchaus die gute Stimmung wider, die derzeit in der Verwaltung und dem Gemeinderat unter der Regie von Bürgermeister Johann Krichenbauer herrscht.

Zum Seitenanfang