01.12.2018
Hauptversammlung mit Neuwahlen

Der FW-Ortsverband Burgkirchen hat am Donnerstag (29.11.2018) seine satzungsgemäße Hauptversammlung mit Neuwahlen im Gasthaus Tettmann in Gendorf durchgeführt. Dabei standen Neuwahlen der Vorstandschaft im Mittelpunkt der Hauptversammlung des FW-Ortsverbandes Burgkirchen.

Ortsvorsitzender Josef Czernin freute sich über den guten Besuch und begrüßte die Gäste zur Hauptversammlung.

Besonders begrüßte er den FW-Kreisvorsitzenden im Landkreis Altötting sowie FW-Fraktions-vorsitzenden und FW-Gemeinderat Dieter Wüst. Außerdem begrüßte er Alt-Bürgermeister Josef Rapp sowie die FW Urgesteine Wenzel Kühn und Wolfgang Böhm.

Ferner begrüßte er von der Heimatpresse Frau Rosi Spielhofer.

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss und so hieß Josef Czernin Bürgermeister Hans Krichen-bauer ganz herzlich willkommen. Der Ortsvor-sitzende ließ es sich nicht nehmen und überraschte unseren Bürgermeister mit einem kleinen, symbolischen Geschenk, das Teil einer genialen FW Aktion anlässlich der letzten Kommunalwahl war und nochmal die Verbundenheit mit unserer Heimatgemeinde Burgkirchen versinnbildlichen soll.

Nach Vorstellung und Genehmigung der Tagesordnung ging der Ortsvorsitzende im Rückblick seines Rechenschaftsberichtes über das Geschehen der letzten 3 Jahre im Ortsverband (OV) von 2015 bis 2018 auf die kommunalpolitische Arbeit auf Kreistags- bzw. Gemeinderatsebene der gewählten FW Vertreter und dem Besuch sowie der Organisation und Durchführung diverser Veranstaltungen näher ein.

Josef Czernin rief in Erinnerung, dass zwei unserer FW-ler, Dieter Wüst und Wolfgang Böhm, im Jahre 2016 besondere Auszeichnungen zuteilwurden. Dieter Wüst hat sich durch seine langjährigen Verdienste sowie sein vielfältiges Wirken um Sport und Gesellschaft in besonderer Weise ehrenamtlich um das öffentliche Wohl verdient gemacht. Wolfgang Böhm hat sich unermüdlich für die Sache der Heimatvertriebenen aus dem Sudetenland eingesetzt.

Die größte FW-Veranstaltung jedes Jahr zu Beginn der Fastenzeit in unserem Heimatlandkreis Altötting ist das Aschermittwoch-Fischessen, organisiert vom FW Kreisverband, bei der der OV Burgkirchen stets mit einer stattlichen Teilnehmerzahl teilnimmt. Das nächste Aschermittwoch-Fischessen findet am 6.3.2019 im „Gasthof Schwarz“ in Hohenwart statt.

Josef Czernin ging anschließend auf die Aktivitäten des OV außerhalb der Kommunalpolitik ein. Auch in den letzten 3 Jahren wurde der bei den Kindern sehr beliebte „Besuch bei der Polizei“ im Rahmen des Burgkirchner Ferienprogramms angeboten und durchgeführt. Er bedankte sich mit einem kleinen Geschenk bei Brigitte Eisenrieder, Helmut Maginot und Wenzel Kühn für die gute Betreuung.

Das im Turnus von zwei Jahren stattfindende FW-Sommerfest erlebte im Jahr 2017 bereits seine 17. Auflage. Ein lauer Sommerabend (bis der große Regen kam), die passende Kulisse – im Sportpark des SVG Burgkirchen - sowie guter Besuch bot den idealen Rahmen für kurzweilige Stunden mit guten Gesprächen.

Bei der Ortsmeisterschaft im Stockschießen 2018 war unser Team zwar nicht das erfolgreichste, die Stimmung jedoch war super.

Er berichtete, dass ein kleiner Teil des OV auf Einladung des FW-Kreisverbandes, an der sehr informativen Fahrt zum Fortbildungsinstitut der bayrischen Polizei in Ainring bei Freilassing teilnahm. Das Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei ist für die Fortbildung der gesamten Bayerischen Polizei zuständig.

Der Ortsvorsitzende verschwieg nicht seine Enttäuschung als er von der geplanten Feier anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Freien Wähler Burgkirchens berichtete. Leider musste die Feier aufgrund der überaus enttäuschenden Resonanz abgesagt werden. Unsere Bemühungen im Vorfeld waren damit fast komplett umsonst. Die eigens angefertigte Chronik wurde im Anschluss an Interessierte verteilt, so Josef Czernin, der als Ortsvorsitzender natürlich dafür die Verantwortung übernahm.

Die Freude war umso größer, als die Sprache auf die Organisation und die Durchführung von mittlerweile 12 Kinderkleiderbasaren kam.

Dass uns mittlerweile 80 freiwillige Helferinnen und Helfer hier unterstützen ist nicht selbstverständlich. Czernin nahm die Gelegenheit zum Anlass, um  im Namen der FW-Vorstandschaft diesen fleißigen und unermüdlichen Helferinnen und Helfern - die immer wieder enormes leisten - für ihre unverzichtbare Arbeit ein ganz HERZLICHES DANKESCHÖN zu sagen.

Zitat Josef Czernin: „Ohne EUCH gäbe es den Basar in dieser Qualität nicht!!!“

Man soll sich zwar nicht selber loben, so Josef Czernin als er auf den Internetauftritt des OV Burgkirchen kam, aber die Zugriffszahlen sprechen für sich. Er berichtete, dass speziell die Rubrik „Ich bin so FREI“ sowie alle Information vor, während und nach den Basaren von den Usern sehr geschätzt wird und sich regen Zugriff erfreuen. Weiter gab er die Mitteilung, dass der Server, auf dem unser Internetauftritt liegt, im Februar 2019 abgeschaltet wird und unsere Homepage komplett neu aufgebaut werden muss.

Abschließend bedankte sich Josef Czernin bei allen, die die FW immer unterstützten und dies auch weiterhin tun werden.

Er dankte den FW-Gemeinderäten, die einen großen Teil ihrer Aufwandentschädigungen dem Ortverband spenden.

Weiter richtete er einen herzlichen Dank an die Kolleginnen und Kollegen der Vorstandschaft. Er dankte Schatzmeisterin Martina Czernin, die die Finanzen, Geldgeschäfte und die Kassenführung der Freien Wähler in Burgkirchen sorgsam verwaltete.

Der Ortsvorsitzende Josef Czernin wünschte sich zum Abschluss seines Rechenschafts-berichtes, dass die neue FW-Vorstandschaft weiterhin die gleich gute Unterstützung von allen FW-lern erhält, wie in der Vergangenheit.

Den ausscheidenden Gremiumsmitgliedern, Susanne Döbler, Brigitte Eisenrieder, Wolfgang Böhm, Markus Maasch sowie Henry Hackbarth dankte Josef Czernin für die jahrelange gute Zusammenarbeit und Schatzmeisterin Martina Czernin überreichte jedem jeweils ein Geschenk.

Schatzmeisterin Martina Czernin wurde eine einwandfreie Kassenführung bestätigt.

Bürgermeister Johann Krichenbauer und FW Fraktionssprecher Dieter Wüst berichteten u.a. zu aktuellen Themen der Gemeinderatspolitik.

Anschließend wurde von Wahlleiter Helmut Keck die Neuwahl der Vorstandschaft (der oder die Ortsvorsitzende, zwei gleichberechtigte Stellvertreter/-innen, ein Schatzmeister/-in, ein Schriftführer/-in sowie der 4-köpfige Beirat), der Kassenprüfer (2 Personen) sowie der Kreisdelegierten (8 Personen) und der Ersatz-Kreisdelegierten (3 Personen) in souveräner Art und Weise durchgeführt.

Alle vorgeschlagenen Kandidaten wurden anschließend in einzelnen Wahlen per Akklamation (Handzeichen) gewählt.

Die Wahl ergab folgendes Ergebnis.

Ortsvorsitzender: Josef Czernin

stellv. Ortsvorsitzende: Rita Burggraf und Angela Rager (neu)

Schatzmeisterin: Martina Czernin

Schriftführer: Florian Winking

Beirat: Jakob Bichlmeier, Rosmarie Burggraf, Ludwig Mayer (neu), Tanja Windsperger (neu)

Kassenprüfer: Gunda Binder (neu) und Johann Krichenbauer

Kreisdelegierte: Klaus Berreiter, Rita Burggraf, Josef Czernin, Martina Czernin, Johann Krichenbauer, Ludwig Mayer (neu), Angela Rager (neu), Tanja Windsperger (neu)

Ersatz-Kreisdelegierte: Jakob Bichlmeier, Wolfgang Kaiser, Michael Windsperger