15.03.2019
Freie Wähler Burgkirchen: Spende in Höhe von 3.000 € aus Basarerlösen

Aus den Basarerlösen der letzten Jahre haben die Freien Wähler Burgkirchen nun im Rahmen des mittlerweile 13. Basars „Rund ums Kind“ dem Bayerischen Roten Kreuz (Ingrid Muhr für die Behindertenbetreuung) dem Trachtenverein GTEV Edelweiß e.V (Klaus Berreiter für die Jugendgruppe) sowie dem SV Gendorf-Burgkirchen (Nicole Fußeder und Henry Hackbarth für die Jugendarbeit) eine Spende in Höhe von je 1.000 € in Form eines symbolischen Spendenschecks im Beisein von FW-Ortsvorsitzendem Josef Czernin, FW-Schatzmeisterin Martina Czernin und Basarinitiatorin Tanja Windsperger überreicht.

Bereits im Dezember 2015 hatte der FW-Ortsverband Burgkirchen an Gisela und Helmut Maginot vom Helferkreis Asyl eine Spende in Höhe von 500 € aus den Basarerlösen der ersten Basarjahre überreicht.

Rückblick:

Im Frühjahr 2013 haben die Verantwortlichen im FW-Ortsverband den ehemaligen Basar „Rund ums Kind“ wieder reaktiviert. Bis zum Umzug der Hauptschule aus der Ortsmitte Burgkirchens nach Holzen war ein großer Basar für Kinderkleidung in der Turnhalle der alten Schule über viele Jahre hinweg fester Bestandteil im Burgkirchner Jahreskreis. Nach einer Pause von fast 20 Jahren hat dieser Basar im März 2013 durch die Freien Wähler eine Neuauflage erfahren. Seitdem werden vom Organisationsteam rund um FW-Ortsvorsitzenden Josef Czernin und Initiatorin Tanja Schnürch zwei entsprechende Basare (im Frühjahr und im Herbst) organisiert. Beim ersten Basar im Frühjahr 2013 konnten knapp 7.500 Artikel zum Verkauf angeboten werden. Beim Herbst-Basar 2015 waren es bereits etwas mehr als 13.000 Artikel. Mittlerweile hat sich das Warenangebot bei ca. 14.500 Artikel "eingependelt". Über diese ausgesprochen positive Entwicklung haben sich beim letzten Basar auch die mittlerweile mehr als 80 freiwilligen Helferinnen und Helfer sehr gefreut, die wieder enormes geleistet haben. Bei dieser Gelegenheit sagen die Freien Wähler diesen fleißigen und unermüdlichen Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön für ihre unentgeltliche, ehrenamtliche und unverzichtbare Mitarbeit.